Direkt zum Artikelanfang
Magazin für MP3-Musik & Netzkultur

Layout-Raster für Webdesigner

Black Estate Vineyard nutzt virtuos das 960 Raster Layout von Nathan Smith [Update] Webdesign Layout Framework | Einer der ersten Knackpunkte bei der Gestaltung von Websites ist das Layout-Raster. Ja, man hat vom goldenen Schnitt gehört und auch schon so…

example_vineyard

Black Estate Vineyard nutzt virtuos das 960 Raster Layout von Nathan Smith

[Update] Webdesign Layout Framework | Einer der ersten Knackpunkte bei der Gestaltung von Websites ist das Layout-Raster. Ja, man hat vom goldenen Schnitt gehört und auch schon so einige Websites in Angriff genommen. Aber mit neuen Webtechniken, stellen sich hin und wieder auch neue Fragen zum Layout. Moderner? Breiter? Variabler? Ein guter Ansatz- und Startpunkt ist ein Layout-Raster. Zum Beispiel dem 12- bzw. 16-spaltigen Raster von Nathan Smith. Das ist 960 Pixel breit und bietet als Framework eine Möglichkeit für - Vorsicht noch ein Buzzword! - das Rapid Prototyping.

Das 960-Raster-Layout-ZIP-Archiv beinhaltet eine PDF Raster Seite, Templates für Fireworks, OmniGraffle, Photoshop & Visio, und eine CSS-Datei samt HTML-Seite.

Über den spannenden Ansatz bin ich gestern gest0lpert, während ich mich genauer mit dem WordPress Magazin Theme "Mimbo" auseinandergesetzt habe. Für dieses nutzte Darren Hoyt nämlich die 960-Raster-Variante.

Website: www.960.gs

Artikelserie zum Thema Raster, Layout und Webdesign

Eine sehr gelungene Serie zum Thema habe ich über Gerrits kleiner Sammlung gefunden.

  1. Subdividing ratios
  2. Ratios and complex grid systems
  3. Grid systems for web design: Part 1
  4. Grid systems for web design: Part 2 Fixed
  5. Grid systems for web design: Part 3 Fluid
Über den Autor

Phlow-Autor mo. Dieser Artikel wurde am 27.Januar 2009 von mo.. mo. ist Journalist, Buchautor und Webdesigner. Neben dem deutschen Phlow-Magazin betreut er auch die englische Edition unter Phlow-Magazine.com. Der Musikliebhaber lebt und liebt (in) Köln. Weitere Artikel von .

Kommentare zu »Layout-Raster für Webdesigner«

  1. Klasse Sache. Danke für den Artikel.

    Redscreen schreibt am