Link-Tipp: Hardformat.org

Rubrik » Web Design Technik

Pixel%20-%20set.jpg Cover-Artwork ahoi! | Die Zeiten schöner großer Gatefold Cover sind vorbei, doch gibt es auch unter den CDs kleine Perlen des Designs zu entdecken. Das Weblog hardformat.org zeigt, was sich Abseits von Jewel Case und Digipack tut

Text: Swen Emmerling

CD.jpgMit dem Wandel des Trägermediums der Musik von der CD zur MP3-Datei, verschwindet der haptische Aspekt der Musik. Der CD fehlt die Schwere und Größe einer LP und einem MP3 fehlt so ziemlich alles. Dank Cover Flow kann man zwar durch eine MP3 Sammlung blättern, wie früher durch eine Kiste mit Platten, allerdings bleibt es nur eine weitere Navigationsmöglichkeit.

Das Design von CDs hingegen ist viel besser als sein Ruf. Hatte das Jewel Case anfänglich noch den Charme eines Schuhkartons, so finden sich mittlerweile sehr viele liebevoll und außergewöhnlich gestaltete CDs. Mir kommt es vor, als würde die Begrenzungen der CD immer mehr Designer anstacheln diese Grenzen zu überwinden. Heraus kommen dabei "Verpackungen" die eine LP Hülle ziemlich alt aussehen lassen.

Auf hardformat.org werden Highlights des LP, CD und DVD Designs vorgestellt. Hier zeigt sich was, welch schöne Artworks und Designs es jenseits langweiliger Jewel Case-Verpackungen und Digipacks gibt. Leider gab es im September nur ein einziges Posting. Überschätze ich die Kreativität der CD Designer vielleicht doch etwas?

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button

Kommentare

oho! sehr schick! ich finde aufwändiges verpackungs-design toll, schwanke aber stets zwischen 'sieht geil aus' und 'passt nicht ins regal'... und im zweifelsfalle ist mir dann gutes artwork in 'konservativem' format lieber. aber ich ordner meine cds & platten auch alphabetisch ;)

meint: sven swift am 04.10.07

dieses schwanken zwischen "sieht geil aus" und "passt nicht ins regal" kenne ich nur zu gut. als lösung habe ich mir dann teilweise halt einfach beide editionen geholt, hehe. die deluxe buch-edition zum streicheln und die normale digipak-edition zum ins regal stellen.

@sven: freue mich schon auf meine 12rec.043 :)

meint: Stefan am 04.10.07

Definitiv "used" ist diese CD.
http://www.hardformat.org/04/2007/kruder-dorfmeister-the-kd-sessions/

Wie sieht ein "used" mp3 oder Netlabel Release aus?

meint: 020200 am 05.10.07

Das Label Raster Noton (von denen zwei der drei Bilder stammen) scheint auf seltsame Verpackungen speziealisiert zu sein. Für einen derer Label Sampler verwendeten sie kein Jewel Case, sondern eine Anti Elektrostatik Tüte und die CD selbst ist durchsichtig !!! In etwa wie eine dunkle Sonnenbrille

meint: swen am 05.10.07

Kommentar schreiben!

Kommentare:

Klick-Konzept - Essentielles Webdesign