Scratch - The Movie (Doug Pray)

Rubrik » Video Clip Film Kritik

scratchmovie1.jpgScratch ist eine dieser Dokumentationen, die nicht nur den Vibe der Aktivisten wiedergibt, sondern einen ansteckt und anstachelt selbst mitmachen zu wollen. Man muss nicht DJ sein, um den Film zu verstehen. Denn Doug Pray bietet nicht nur einen atmosphärischen Film mit heißen Cuts, witzigen Überblendungen und abgefahrener Musik, sondern liefert Bilder mit jeder Menge Inhalt aus dem Leben, der Kultur und dem Umfeld von Turntablists und ihren Freunden.

scratchmovie2.jpgWer schon einmal DJs wie Kid Koala, Qbert, die deutschen Lordz Of Fitness, Jeff Mills oder Richie Hawtin gesehen hat, der weiss, das Plattenteller nicht nur zum Musik abspielen taugen. Plattenteller können vollwertige Instrumente sein, mit denen man musiziert und orchestriert. Wer die Meinung vertritt, Plattenspieler seien aber ein komisches Instrument, der sollte sich mal ein Klavier von innen anschauen, so ganz unvoreingenommen. Denn auch ein Klavier wird erst durch einen Könner an den Tasten zum Instrument. Als nächstes sollte er dann mal auf eine Turntable-Championship gehen und sich überzeugen lassen oder einfach diesen Film anschauen...

scratchmovie3.jpgVor allem weil der Regisseur durch ganz Amerika – kurz war er auch in Japan und England - getingelt ist, um die Crème de la Crème der Plattendreher zu interviewen, vorzustellen, zu Wort kommen zu lassen und sie zaubern zu lassen. Die Riege der namhaften DJs ist gewaltig und neben bahnbrechenden DJs wie Grandmaster Theodore, Afrika Bambaataa oder Jazzy Jay ist auch die neue Generation angefangen von DJ Shadow über die Scratch Perverts bis hin zu Mixmaster Mike von den Beastie Boys.

Die Dokumentation vermittelt lebhaft die künstlerische Tätigkeiten der scratchmovie4.jpgTurntablists, indem sie sie auf Konzerte mit verfolgt, sie zuhause im kleinen DJ-Zimmer samt Mama vorstellt und immer wieder die archaisch anmutende Plattensammelwut thematisiert. Live erlebt man, wie DJ Shadow in Gewölben voller Vinyle auf die Jagd geht auf der Suche nach der einen Platte mit dem ultimativen Break, den keiner hat. Klar hat man es hier mit Nerds hoch drei zu tun, die aber ihre Geschichten mit so viel euphorischem Glanz in den Augen erzählen, dass man einfach nur begeistert lauscht und versteht...

Eine großartige Hommage – einfühlsam, humoristisch und stilistisch hochwertig. Mehr davon! (mo.)

Scratch - The Movie
www.scratchmovie.com
Preis: €15,99

Weitere Phlow-Artikel zu dem Thema:
Portrait - Kid Koala

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button
Klick-Konzept - Essentielles Webdesign