Pleix - Durchgestylte visuelle Stimulanz

Rubrik » Video Clip Film Kritik

pleix.jpgMusik-Clip-Fernsehen schaue ich schon seit Jahren so gut wie überhaupt nicht. Das ewig gleiche, immer wieder repetitive Muster der meisten Clips ödet einfach an. Überrascht wird man dann doch und stößt unvermutet auf Design meets Kunst meets Aussage. So geschehen bei Pleix.

'Pleix is a virtual community of digital artists based in Paris. Some of us are 3D artists, some others are musicians or graphic designers. This website is the perfect place to share our latest creations.'

Mehr ist da erst einmal nicht zu finden auf der Webpage von Pleix. Aber die Videoclips sagen auch genug aus. Mit präziser Ästhetik bis in den letzten Winkel, wie es Design-Liebhaber von Agenturen wie Designers Republic gewohnt sind, werden hier die verschiedensten Thematiken kritisch verkunstwerkt. Ob virtuelle bzw. voll kontrollierte Mutterschaft, Konsumterror oder zersplitterndes World-Trade-Center, die Künstler verweben kunstvoll (klickerig-fiepsende) elektronische Musik mit einem Augenschmaus optischer Ideen.

Schade, dass so etwas in den Medien selten einen breiteren Rahmen findet. Und wenn dann nur als inszenierter Hype irgendwelcher Medien-Fuzzies, die denken, sie müssten jetzt mal was richtig gutes zeigen und einfach nur die ausgetretenen Pfade gehen, um etwas in den Himmel zu loben und es dann beim Nächsten wieder zu vergessen. (Moritz)

Die Videoclips: www.pleix.net/films.html

Musik: www.bleip.com


Einer der VideokünstlerInnen, Genevieve Gauckler, hat auch eine sehr feine Site mit unglaublich schönen Artworks und skurilen Visualitäten: www.g2works.com.



Link gefunden via de-bug.de

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button
Klick-Konzept - Essentielles Webdesign