Hexstatic - Master View (Ninja Tune)

Rubrik » Video Clip Film Kritik

cover_hexstatic.jpgIndie-TV: You See Me in 3D. Die schnöde CD hat immer mehr ausgedient. Denn die DVD öffnet neue Horizonte für visuellen In bzw. vermittelten Output und Ninja Tune-Künstler wie Hexstatic, die schon eh immer eine Liebe für Videoclips hatten, dürfen diese nun auch über ihr Album unter die Augen streuen...

Text: mo.

Die Briten vom Ninja Tune Label haben ihre Tracks und Statements schon immer mit ordentlich Videomaterial unterfüttert. Nichtzuletzt die beiden Labelheads Jonathan More und Matt Black haben es mit ihrem eigenen Projekt Coldcut immer wieder vorgemacht. Politische Statements und CutUp-Ästhetik auf den Leinwänden während ihrer eigenen DJ-Sets und Konzerte sind nichts außergewöhnliches, sondern gehören einfach definitiv zu ihrer künstlerischen Tätigkeit.

Den selben Weg beschreiten auch Hexstatic mit ihrem neuen CD/DVD-Album "Master View". Während musikalisch IDM-Welten auf HipHop-Tracks treffen, sowie wüste Breakbeats die Geschwindigkeit vorgeben, bebildern die Clips humoristisch und beat-synchron das Soundgeschehen. Die visuelle Vielfalt, die von 8-Bit-Computer-Style bis hin zu manipulierten Naturaufnahmen reicht, verschmilzt wunderbar mit den Sounds.

Man merkt an jeder Stelle, dass hier Spielkinder mit voller Freude am Werk waren, die einen exzellenten Job getan haben. Da heisst es nur: mitgelieferte 3D-Brille aufgesetzt, abgetaucht in das stilistische Potpouri und fliessen lassen.

Ach und die Tracks? Die sind auch klasse und laufen gerne mehrere Runden im CD-Player ohne Ermüdungserscheinungen. Masterview ist also nicht nur ein Einblick, sondern auch ein Reinhören. Ich habe mich mit den Künstlern und Musikern gefreut, denn das hier ist ein Freak-Produkt mit Herz. So sollte es sein.

Website: www.ninjatune.com

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button
Klick-Konzept - Essentielles Webdesign