Exactitudes: Exakt zugeschnittene Inidividualität

Rubrik » Video Clip Film Kritik

exactitutes.jpgWir leben in einer Welt, in der sich jeder individuell geben kann wie er will. So heißt es zumindest. Besonders Mode soll es uns möglich machen, dass wir uns gegeneinander abgrenzen. Dadurch tragen wir visuell unseren eigenen Stil nach außen. Bekennen Farbe und reihen - oops! - uns ein, um meist einer bestimmten Gruppe zuzugehören. Ari Versluis zeigt uns mit seiner Kamera, dass es mit der Individualität nicht wirklich so einfach ist.

Text: mo.

Individualität ist nur begrenzt möglich. Heute denkt jede Putzfrau, dass sie etwas besonderes ist. Heute denkt jeder Hippster, dass er total aus dem Raster fällt. Das wir eigentlich nur ein Haufen Ameisen sind, die sich eher in Details unterscheiden, ist uns eher selten bewusst. Denn wenn man sich die krabbelnden Menschen mal von der Ferne anschaut, dann ändert sich der individuelle Eindruck. Aber schaut selbst!

Links

Website: www.exactitudes.com

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button

Kommentare

tolle sache! schön v.a. die pop-kulturelle klassifizierung der einzelnen archetypen. wobei ich ghoulies (#53) unter diesem terminus nicht kannte... ich fand' allerdings die 'grannies' (#25) am besten. ton in ton. fehlten eigentlich nur noch die 'P2P-Pirates' ;)

meint: Sven Swift am 04.09.06

die gabba bitches gibt es wohl nur noch in holland, wa. erstklassiges Projekt!

meint: datamat am 05.09.06

Jau, ein Klassiker. Es gibt keinen Konsum-orientierten Individualimsus in der medialen Konsumgesellschaft.

meint: Tadeusz Szewczyk am 06.09.06

War schon fast ZU einfach meine Gruppe zu finden: http://www.exactitudes.com/series.php?nr=16 ;)

meint: gonzo am 06.09.06

nicht sehr ueberraschend dass menschen die man in
uniformen steckt (oder die sich selbst in solche
stecken) dann ziemlich einheitlich aussehen.
trotzdem lustig, wenn auch unvollstaendig.
ich haette gern so ein bestimmungsbuch fuer
menschentypen, mit etwas hintergrundinfos zu den
jeweiligen kategorien und so. (viele der
dargestellten kannte ich auch noch nicht)
vielleicht auch mit punkten die man sich
gutschreiben kann wenn man einen der typen
in freier wildbahn findet.
wer eine 'gabber-bitch' ausserhalb von
rotterdam sichtet hat jedenfalls so oder so
gewonnen ;)

meint: martin brinkmann am 10.09.06

so weit ich mich erinnere, hat der fotograf die menschen einfach eingeladen und ihnen nur gesagt: zieh dich so an, wie du dich sonst anziehst. und die ganzen fotos sind das ergebnis plus sortierung.

meint: mo. am 10.09.06

Kommentar schreiben!

Kommentare:

Klick-Konzept - Essentielles Webdesign