Wirklich der einzige "Exit"?

Rubrik » Video Clip Film Kritik

broque-cover-210x210.jpgTechno-Videoclip von Broque | Videoclips werden bei Netlabels immer beliebter. Jetzt zieht Broque mit einem weiteren Clip nach. Produziert wurde "Exit" zur Musik von Max Cavallera von Sparetimeproductions aus Leipzig. Die Botschaft hinter dem Clip ist ein wenig kryptisch und leicht pathetisch.

Text: Moritz »mo.« Sauer

Die "spätsommerkollektion" mit 20 Tracks ist für Techno-Fans ein gefundenes Fressen. An dieser Stelle seien Euch die Tracks "shine" von ggmikesh, "Abendläuten" von Granlab und "Before Sunshine" von atesh k empfohlen.

Die Kunst bei Videoclips ist es, eine Geschichte komprimiert und verständlich zu transportieren. Auch wenn der Clip "Exit" clever mit den Perspektiven spielt, einige cineastische Tricks auf Lager hat, so wird mir doch die dahintersteckende Nachricht nicht klar. Leidet der Protagonist am Borderline-Syndrom oder stellt der Doppelgänger nur poetisch die Zwiesprache im eigenen Geist wieder? Wer schickt am Ende die SMS-Nachricht? Warum hadert der Hauptdarsteller mit dem eigenen Leben? Weil er nicht Basketballspielen kann?

Insgesamt ist der Clip mit der atmosphärischen Musik wirklich gelungen, trotzdem bleibt man am Ende etwas ratlos zurück. Mehr Licht ins Dunkel bringt auch nicht das pathetische Gedicht... Ach und noch etwas, warum gibt es den Clip nicht auch bei Youtube, Svenload und so... So verweise ich einfach auf die WMV-Datei. Die findet gleich neben der Spätsommer-Compilation.

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button

Kommentare

Vielen Dank für den Text über unsere Kollektion und den damit veröffentlichten Clip. Warum dieser nicht bei youtube & Co existiert? Mal abgesehen davon, daß die Macher den Film schlicht nicht losgelöst von einem geeigneten Rahmen ins Netz stellen wollten, um ohne Bezugspunkt in einer anonymen Masse zu verschwinden, soll der Film auch nicht als virales Marketingtool gedacht sein, sondern einfach einen Bonus zur Compilation darstellen, die eben komplett auch nur bei Broque.de erhältlich ist.

meint: Tend am 08.09.07

ok, das kann ich verstehen. andererseits hätte man vorne und hinten auch noch eine url anführen und ein broque-logo einfügen können. ich finde es natürlich auch besser, wenn die neugierigen auf die webseite kommen. aber neugierige müssen halt schon wissen, dass es den clip überhaupt gibt. und es könnte ja auch einen anreiz geben, den clip in besserer qualität runterzuladen, als diese verschmierten youtube-clips.

vielleicht bin ich da auch ein wenig zu sehr auf wirkung als auf community ausgerichtet. als künstler wäre es mir nur wichtig, wenn ich schon inhalte frei zur verfügung stelle, diese dann richtig breit zu streuen.

schließlich ist der clip auf broque ja auch werbung für die produktionsfirma. egal, ich hätte ihn einfach gerne hier bei phlow eingebaut zum zeigen. so hoffe ich, dass einige wenigstens neugierig geworden sind ;)

meint: mo. am 08.09.07

abgesehen davon, hätten wir den clip hier auch diskutieren können. das wäre für broque doch auch sicherlich interessant gewesen, oder?

meint: faustamente am 08.09.07

@faustamente - Genau darauf wollten wir hinaus.

meint: Tend am 09.09.07

Kommentar schreiben!

Kommentare:

Klick-Konzept - Essentielles Webdesign