Knytt Stories: Web 2.0 Pixel-Spiel-Abenteuer

Rubrik » Netzkultur Spielerei

knytt-stories-1.gif Kostenloses Jump'n'Run-Spiel mit Atmosphäre | Mit Knytt veröffentlichte Nicklas Nygren ein wunderbares Spiel, das mit dichter Atmosphäre und liebevoll gepixelten Spielfiguren und Landschaften den Spieler verzauberte. Der Nachfolger Knytt Stories wartet nicht nur mit noch detaillierten Pixel-Spiel-Grafiken auf, sondern eröffnet Spiele-Fans mit einem Level-Editor gleich neue Welten. Sven Swift meint, dass das dem Spiel eine eigene Web 2.0-Community bescheren könnte.

Text und Spieletest: Sven Swift

knytt-level-edito-sm.gifLevel-Editor von Knytt
Ich werde mo. ewig dafür dankbar sein, mich auf Knytt hingewiesen zu haben. Vermutlich war ich nicht der einzige, den das minimalistische Jump n’ Run vor einem Jahr verzaubert hat. Denn seit Ende Oktober steht nun der offizielle Nachfolger Knytt Stories zum freien Download bereit. Macht euch mit der nur wenige Pixel großen Juni auf den Weg, die bösartigen Maschinen zu zerstören, die ihrer Welt den Saft entziehen.

Knytt Stories: Spielspaß, Atmosphäre und Verbesserungen

knytt-stories-3.gif

Optisch hat sich auf den ersten Blick nicht all zu viel getan. Knytt Stories verwendet dieselbe Grafik-Engine wie der Vorgänger. Nach ein paar Minuten Laufen und Springen fallen aber viele kleine Verbesserungen auf: die Gegner und NPCs (Nicht-Spieler-Charaktere) sind liebevoller animiert, die Attacken fantasievoller und die Lichteffekte opulenter.

Kleine Vögel steigen aus dem tiefen Gras auf wenn, ihr es durchlauft. Insekten umschwirren phosphoreszierenden Schleim, und so weiter. Apropos Gegner: Wo es bei Knytt wirklich zu 98% darum ging, einfach unterwegs zu sein und die Welt zu erkunden, bietet Knytt Stories echtes Gameplay inklusive Power-Ups, Interaktion mit NPCs und der Überwindung zahlreicher böswilliger Gegner.

knytt-stories-2.gif Damit macht Knytt Stories einen großen Schritt Richtung "echtes" Spiel, ohne auf den meditativen Enspannungsfaktor des ersten Teils zu verzichten. Noch immer nimmt die Erkundung der großen Levels die meiste Spielzeit in Anspruch, und auch die dichte Verwebung von Soundtrack und Spielgeräuschen (Wind, Wasser, Juni’s Trippelschritte) ist wieder äußerst gelungen.

Fazit: Exzellentes und liebevolles Jump'n'Run-Spiel

knytt-stories-4.gif Knytt Stories kommt wie eine Mischung aus "ICO“ und "Turrican“, wie das Destillat von "Eco the Dolphin“ und "Metroid“ daher. Innovativ, atmosphärisch und engagiert. Dazu passt auch der implementierte Level-Editor mit der Aufforderung, ab initio eigene Welten zu entwerfen und als neue "Geschichten" hochzuladen. Denn Knytt Stories ist als astreines Web 2.0-Projekt explizit so angelegt, dass die vorprogrammierten Level nur der erste Schritt zu einer umfangreichen Knytt Galaxy (Titelvorschlag!) sein sollen.

Knytt Stories: Kostenloser Spiele Download

Zum Spiel: Knytt Stories

Weitere Musiktipps von Sven für Knytt

Ich habe Knytt Stories in den letzten Wochen viel gespielt. Und obwohl ich den Soundtrack sehr mag, habe ich doch häufig eher meine Netaudio-Sammlung als Begleitmusik gewählt. Hier eine kleine Auswahl halbwegs aktueller Ambient-Stücke, die hervorragend zu der Atmosphäre des Spiels passen:

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button

Kommentare

danke für den tip, das game ist mit viel liebe zum detail gemacht.

ich finde nur schade, das es hiervon keine online version gibt. 18mb für so ein game ist doch ziemlich viel und mir ist nicht klar ob diese ausführbare datei auch auf linux und mac läuft. dazu kommt, daß ich exe dateien aus sicherheitsgründen nur höchst ungern auf mein system lade (braucht nur der programmierer einen virus haben). für ein "astreines web 2.0 projekt" sind die barrieren doch so hoch wie sie nur sein könnten.

eine online version mit online level editor und umfangreichen möglichkeiten für "mitmacher" ihr ego auszuleben (user-profile, credits im spiel, umfangreiche high-score verwaltung, ect.) ist meines erachtens nach unbedingt nötig damit eine community hier nachhaltig am ball bleibt. denn wirklich neu ist das nicht - nur niedlich.

auch eine multiuser fähigkeit vermisse ich - etwas das heutzutage im mini-game bereich eigentlich standart ist.

dennoch sehr coole umsetzung.


weitere coole mini-games:

http://www.scorched3d.co.uk/
http://orisinal.com/
http://www.warbears.com/

meint: fabien am 11.09.07

danke für das review. knytt fand ich schon besonders schön. ich finde svens idee mit den netaudio-releases zum spiel auch eine witzige idee. bist ja schon ein nerd. werde ich aber auch mal ausprobieren ;) also danke.

meint: nobukazo am 11.09.07

ich habe mir gerade mal den level-editor angeschaut. der wirkt wirklich solide und brauchbar. der sieht auch ziemlich cool aus. wer keinen bock auf pixeln hat, kann einfach auf die bereits bestehenden grafiken zurückgreifen.

meint: mo. am 11.09.07

spiele immer noch mit dem level-editor herum und habe festgestellt, dass man für die musik bei knytt auf das ogg vorbis-format setzt. somit könnte man sich die mühe machen, svens musikvorschläge als ogg-files in das spiel zu integrieren, um eine neue version in umlauf zu bringen.

@fabien: jetzt ist mir auch klar, warum das spiel so gross und umfangreich ist. das liegt einfach an den musikdateien. neben ambient-sounds gibt es auch songs.

meint: mo. am 11.09.07

gerade noch ein tutorial entdeckt, dass erklärt, wie man mit knytt weitere eigene level zusammenschraubt.

http://h1.ripway.com/GSR/KnyttTutoria.html

meint: mo. am 13.09.07

Ein schönes, fantasieeregendes Jump and Runspiel!

meint: van der Lek am 22.09.07

Ich hab das game vom gamestar heft letzte woche gekauft. Hab das erste level durch kann den roten schlüssel nehmen. was jetzt? hoch komm ich nicht mehr.

meint: Neoralf am 08.03.08

komplettlösungen sind ja immer doof... aber schau doch einfach mal hier:

http://www.youtube.com/watch?v=VW1A0INMjGo&feature=related

meint: mo. am 09.03.08

Mercie, Hät mer sehr ghulfe (Schweizer).

meint: Neoralf am 09.03.08

Kommentar schreiben!

Kommentare:

Klick-Konzept - Essentielles Webdesign