Store "Seltene Erden"

Rubrik » MP3 Download Musik

tonatom004.jpgBurkhart Kerlin ist nicht nur der Mastermind hinter dem enthusiastischen CDR-Label Retinascan, sondern auch "Store" in Personalunion. Die Musik von Store ist heimlicher Pop für Pop-Fans und Nichtpophörer. Store hat es geschafft seine Beats ganz besonders eingängig zu basteln, sie simpel zu halten, während Harmonien durch die Hintertür eingelassen werden und dich hyponitisieren. Eigentlich Musik, wie sie sein sollte.

Auf der EP sind zwei drownige Tracks. Sie schmeicheln ein wenig, sind aber im Grunde nichts besonderes. Etwas nettes für Zwischendurch, besser als die dumpfen Geräusche aus dem Nachbarzimmer aber auch nicht besser als ferne Reverb-Rauschen der Stadt.

Schnell also zum Highlight der EP: "lanthan" und "scandium": herausstechend grandios, wo Store seine Rhytmusskills zum besten gibt. "lanthan" könnte Frühstückspop oder Badewannenfunk sein, gerne auch WG-Coffeetable-Illustrierte, oder aber - all time fave - zwischen den Orten, gedankenzerstreut.

Schön auch endlich mal wieder Musik zu hören, die so über dich flufft, ohne dir den Stempel "musikalisch-technisch besonders tricky" brutal in's Gesicht zu schreien. Das tut dann allerdings "scandium", wo dir nach einer Weile Casio-Mini-Melodies samt Pianoarperggio ganz plötzlich dieser brutal dicke Beat völlig überraschend in die Ohren gedrückt wird: Erst tut man staunen, dann hören und dann verstehen. Erstaunlich einfach. Zurück zu musikalischen Konzepten. (Martin Wisniowski)

Das Release TonAtom004 von www.tonatom.net findet ihr unter www.tonatom.net/releases/004/index.html

Burkhart Kerlins CD-R Label findet Ihr unter: www.retinascan.de.

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button

Kommentare

genau. dem können wir nur beipflichten - erstklassiger release. wir haben deshalb "lanthan" auch bei unserem set im kunstmuseum solothurn gespielt - netmusic in the context of art.
http://www.acidworks.ch/downloads/trainings_KM.html
_digitalis

meint: digitalis am 14.04.03

Dieses Review beeindruckt ungemein, da man nicht nur die Musik erklärt bekommt, sondern sich auch noch eine gehörige Portion Lebensgefühl beim Leser (bei mir) breit macht. Ich freue mich über die Lust an allem was hier zusammentrifft.

meint: Dirk am 16.04.03

Kommentar schreiben!

Kommentare:

Klick-Konzept - Essentielles Webdesign