Ein kleiner Ordner voller Netaudio

Rubrik » MP3 Download Musik

netaudio_ordner.jpgWenn es um Musik geht, dann werde ich mit zunehmendem Alter immer wählerischer ist. Vor allem elektronische Musik hat immer wieder den Hang dazu, zu schnell produziert zu werden, zu wenig mit Details und mit fehlender Selbstreflexion. Darum gibt es diesmal herausgepicktes vergangener Netlabels-Releases von Trickform (TonAtom), Ruben D'Hers (2063music.de), Compilation (no-response.org) und DNCN (Clever Music).

Text: mo.

va - communication (no-response.org)

cover_communication.gifBeginnen wollen wir mal wieder mit ein wenig DubHouseTechno. Der eine darf gelangweilt skippen, aber eisige Dubschollen vermögen mich immer wieder zum Mitwippen zu bringen. Vor allem Yatsuo Motoki hat es mir da mit "Wintermute" und die aufrechten Jungs vom Kollektiv Turmstraße mit "Schlittenfahrt" auf der neuen re-sponse.org-Compilation 005 angetan. Beide Tracks ragen so ein wenig aus dem Allerlei heraus. Haben nette Sounds und vor allem die Turmstrasse bietet uns eine nette Schlittenfahrt mit kleinen Breaks und einem stompenden Beat.

Link: www.no-response.org/

trickform - gedankenregen [tonAtom.046]

cover_trickform.gifIch bin ja nicht der größte IDM-Fan, aber das TonAtom-Release von Trickform, soll hier mal nicht totgeschwiegen werden. Mit liebevoll angehäuften Percussions und Sounds, die wie kleine Flugkörper durch den Hallraum fliegen, entpuppt sich ein schönes unangestrengtes Release. Süße repetitive Melodien kullern immer wieder in die Ohren und insgesamt schwingt die EP "Gedankenregen" zwischen poppigem Ambient und ruhigeren Downbeats. Schon ein kleines Highlight für sich - schön in sich geschlossen. Reinhör-Tipp ist hier definitiv "Gedankentropfen".

Link: tonatom.net/releases/046/index.html

DNCN - K-Holes & Middle Management EP (Clever Music)

cover_clever004.jpgDNCN kennen einige von seinen bereits zahlreichen Hippocamp-Releases. Der Mann kann definitiv einiges. Vor allem weiss er wie er House-Beats shuffeld, Rhythmus-Muster aufbricht und so einen hybriden Funk zwischen House und 2-Step erreicht. Bei aller technischer Versiertheit geht da manchmal der Groove, der bleibende Eindruck ein wenig verloren. Auch schaben und schleifen mir manches Mal die Samples zu sehr. Da fehlt manchmal ein wenig die Tiefe durch ein abgedecktes Soundspektrum. Deshalb seien hier nur die beiden Tracks "Attempt Two" und "Immateriell" empfohlen.

Link: www.clevermusic.net

Ruben D'Hers - todo esta en descans (2063music.de)

cover_ruben_dhers.gifUnd alle diejenigen unter Euch, die sich gerne in die Untiefen von experimenteller Musik begeben, sollten sich unbedingt und in Ruhe das Ambient-Scape-Frickel-Album von Ruben D'Hers geben. Das bewegt sich zwischen ähnlichen Polen wie Rechenzentrum und Future Sounds Of London, indem es unterschiedliche Stimmungen, Sounds, Samples und Eindrücke gegeneinander abhebt oder auch diese gerne mal in einem Wirrwarr ineinanderquetscht. Sehr arty, aber nicht ohne Tiefe. Manche Dinge brauchen ihre Zeit und wer behauptet, dass Musik immer entspannen muss??? Schon definitiv eine Perle.

Link: www.2063music.de

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button

Kommentare

Trickform ist wirklich ganz großes Kino!

meint: Elliptic am 28.01.05

Kommentar schreiben!

Kommentare:

Klick-Konzept - Essentielles Webdesign