Take a Blick Back!

Rubrik » Kolumne Veranstaltung Hinweis

dataman-gipfeltreffen.jpgEs war einfach zu viel. Einmal im Jahr rappelt es im kölschen Karton und dieses Jahr hat es einen um den Verstand gebracht – alles an einem Wochenende. Denn die c/o pop fand statt. Die Demoszene traf sich auf der Evoke. Die Visualisten beamten ihr VJ-Festival. Stadtgruen traf iD.EOLOGY. Richie Hawtin rief zum letzten Gathering unter der Sonne. Und Phlow netzwerkte auf dem Netaudio Gipfeltreffen.

Text: mo.
Bilder: Martin "020200" Wisniowski

Netlabels – Schwarze Zahlen mit Nullen und Einsern?

Ja, so hieß unser Netlabel-Panel auf der c/o pop. Denn die Branche wollte wissen: Geht da was mit Netlabels oder ist das nur spinnerter Kram für Freigeister? Mit auf dem Podium waren Marc Wallowy von Tokyo Dawn, Martin Wisniowski von 2063music.de und Marcel Janovsky von Treibstoff Recordings.

c-o-pop05.jpgDiskutiert wurde, was Netlabels für ihre Künstler tun, wann sich ein Netlabel lohnt und ob sich auch ein paar Kröten ins Portemonaie schleichen. Als Fazit kam kein neuer Fingerzeig auf, sondern eine vielschichtige Antwort. Netlabels eignen sich hervorragend, wenn man Spartenmaterial veröffentlichen möchte. Netlabels erreichen ein potentiell hohes Publikum, doch auch die Vinyl-Labels denken immer mehr über virtuelle Distribution nach. Dabei schalten die Hardware-Labelbetreiber vermehrt auch auf MP3s um, die sie in den kostenpflichtigen Download-Plattformen wie die des Kompakt Vertriebs, Beatport, Finetunes und so weiter positionieren und verkaufen...

Evoke

evoke2005.jpgAm Freitag hieß es nach zwei Messetagen, einem Besuch in der lustigen Synthesizer Ausstellung im Kölner Panorama-Haus (klein aber fein), ab auf die Evoke. Die fand in edleren Hallen als je zuvor statt, in denen die Veranstalter vor Stress ächzend arbeiteten, während das Programmierer-Volk lustig Lachgas inhalierte und sich einen Spliff drehte. Auf die Ohren gab es chique Gabba-Trance-Vocal-Offbeat-Tracks, die uns betöhrten und das Herz wärmten. Dann lieber doch Köln-Minimal bis zum Umfallen. Leider hatte ich Freitags nicht die Muße, war Samstag abends nach zahlreichen Gesprächen so platt und müde, dass ich keine einzige Compo mitbekommen habe. Ich war schließlich auch aufgeregt, denn am Sonntag fand das Gipfeltreffen statt.

Netaudio Gipfeltreffen V05.2

flyer_gipfeltreffen_front.gifAls allererstes möchte ich allen Künstlern danken, die uns an dem Nachmittag mit Riddims von Monkey Island über Funk & Soul bis hin zu kühlem Minimal verwöhnt haben. Danke!

Einige haben gefragt, was denn das V05.2 bedeuten würde. Dies sei noch kurz geklärt: die 05 steht für dieses Jahr 2005 und die zwei repäsentiert die zweite Veranstaltung dieser Art dar. Nummer eins veranstalteten die Babes von Starfrosch...

So. Mal schaun, ob wir noch einmal so eine Veranstaltung aufziehen, denn dank des guten Wetters, der überquellenden Angebote und Richie Hawtin auf den Poller Wiesen, haben Marcel und ich es leider nicht geschafft genügend Menschen ins Cleanicum zu ziehen. Platz war allemal da in dem Ex-Supermarkt. Trotzdem hat sich die Veranstaltung gelohnt, denn aus dem gemütlichen Netzwerken zwischen den Künstlern, Label-Heads und Musik-Freaks, werden sich für die Zukunft sicherlich interessante Kooperationen ergeben.

Ach, und für digital Phlow haben wir eh jede Menge Interviews gestapelt, die demnächst wöchentlich online gehen.

Also eine dickes Danke an all die geilen Live-Acts!

Euer mo.

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button

Kommentare

es ist wirklich schade, dass nur wenige leute den weg ins cleanicum gefunden haben. eine angenehme location und großartige musik haben sie nämlich verpasst! vor allem das live-set von martin donath war großartig. freue mich schon darauf, es hoffentlich bald noch mal im netz hören zu können.

auf ein nächstes mal... danke leute!

meint: k-man am 01.09.05

Hey, das war ja mal ein nettes Gipfeltreffen. Mir hat es eine Menge Spaß gemacht, die Musik war spitze und die Leute sehr nett. Das Treffen hat sich für mich voll und ganz gelohnt, beim nächsten mal bin ich auch von Anfang an dabei. Viele Grüße, Koni

meint: Koni am 02.09.05

Kommentar schreiben!

Kommentare:

Klick-Konzept - Essentielles Webdesign