Open House Pop-Akademie Mannheim - Wir sind Helden

Rubrik » Kolumne Veranstaltung Hinweis

helden.jpg"Wir sind Helden" in Mannheim. Dass in dieser Stadt die Pop-Akademie ansässig ist, dürfte mittlerweile bekannt sein. Nur haben die dort nicht nur Programm für Studierende, sondern auch eine Veranstaltungsreihe namens "Open House". Das Haus steht offen für Vorträge und Diskussionen zu verschiedensten Themen. Ja, zu Gast waren Judith und Pola von der bekannten und charmanten Pop-Rock Band "Wir sind Helden".

Text: Martin Wisniowski

Das Setting war toll. Die Pop-Akademie liegt zwischen verfallenen Häusern, gewollt nicht gekonnter 80er Postmoderne und futuristischer Architektur so ab 1999. Dieses Viertel bietet eine Athmosphäre nah am Berliner Kreuzberg - nur dass es mitten in Mannheim liegt. Auch der Vortragssaal hatte Klasse: ein 8000 Watt Soundsystem vor einer elektronischen Orgel und schnell beiseite geschafftem Schlagzeug. In diesem Raum finden wohl normalerweise Semesterarbeiten statt...

Und schon betreten Judith und Pola von Wir sind Helden die Bühne. Ich bin total aufgeregt und war meinen Stars selten so nah. Nach dem gewohnten Anfangsgeplänkel bricht die Stimmung auf und die beiden Musiker erzählen Interessantes über ihren Songwritingprozess und schönste Anekdoten über ihre Bandkarriere, wohlmoderiert. Mucksmäuschenstill war es in Anwesenheit von etwa 250 Zuschauern - dabei war das gar kein Konzert! Dem Charme dieser Band, auch wenn nur zwei von vier Mitgliedern anwesend waren, kann man sich nur kaum entziehen. Als ich Autogramme geholt habe war ich wieder total aufgeregt.

Infos:

Wir sind Helden.
Link zur Pop-Akademie Mannheim.
Open-House Reihe.
Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button

Kommentare

hm, was will der martin uns mit diesem eintrag sagen? WSH sind eine gute band? die popakademie ist cool? autogramme jagen nicht nur was für bravo supershow-besucher? oder bin ich hier etwa der ironie-falle aufgesessen? liest sich ein bißchen wie der blog meiner kleinen schwester. nix für ungut.

meint: Sven Swift am 17.05.06

*hüstel* ... schließe mich meinem Vorschreiber an... was will uns der Autor sagen ?

meint: monocultur am 02.06.06

Irgendwie fehlt Inhalt. ein paar Sätze Einleitung, einen Satz um den eigentlichen Inhalt der Veranstaltung und dann noch abschließend was zum Charme der Band und Autogrammjägernervosität.
Mein Deutschlehrer hätte gesagt: "Da fehlt der Hauptteil!" (hieß das so?) ;-)

meint: Frank am 14.06.06

ähem...
hat der Autor sich mal mit wiederholungen innerhalb eines Textes, strukturisuerung oder dem Verlauf von Spannung auseinandergesetzt?
gibt es Dinge, die weniger Aussagekräftig sind???
Sorry, aber is doch so!

meint: *Phoenix* am 04.11.06

Kommentar schreiben!

Kommentare:

Klick-Konzept - Essentielles Webdesign