Tipps & Tricks vom Digital Jockey [in]anace

Rubrik » Interview Portrait

inanace_4.jpgDirk Murschall surft als DJ nicht nur durch Nürnberger Nächte und auf der Frequenz von Radio Z in seiner Sendung "Tiefton" samstags um 21 Uhr, sondern hat sich auch in der Netaudio-Szene einen Namen gemacht. Die meisten unserer Leser werden ihn wohl von unserem Portrait kennen. Wir haben ihn zu seinem Lieblings-Mixing-Interface befragt.

Im WWW veröffentlicht er auf seinem eigenen Label Subsource.de kostenlose mp3-Mixe. Diese bestehen aus frei erhältlichen Musiktitel, die im Internet als freier Download zur Verfügung stehen. Seine Sets werden im Durchschnitt 1.500 - 3.000 heruntergeladen und natürlich virtuell mit Traktor gemischt. Die Mixe findet ihr auf www.subsource.de/submix/. Wir empfehlen die Mixe "Boom Tschak Ceel" und "Bettis Inspirationen" oder Dirk jeden Freitag live in der Nürnberger Weinerei.

Womit arbeitest Du?

Zum Mixen benutze neben der Mouse das Evolution UC 16 von Midiman. Das kann ich überall einsetzen, ob im Park oder auf der Party, da mein Laptop es über USB mit Strom versorgt. Da hast Du die Musik einfach mehr in der Hand, wenn Du bei Übergängen die EQs über Drehregler bedienst.

Welche Vor- und Nachteile hat das Evolution UC 16?

Ich habe mir den Controller zugelegt, weil er billig ist. Die Qualität ist nicht hochwertig, denn alles besteht aus Kunststoff. Die Knöpfe sind ein wenig klein geraten, dafür ist das Gerät aber schön kompakt.

Was für Tricks und Tipps nutzt Du?
Ich liebe sanfte und lange Übergänge. Dazu nutze ich meist den Traktor-Autofader und stelle ihn auf 60-80 Sekunden ein. Nach dem Klick fadet Traktor für mich weich und langsam, während ich mich auf das Filtern konzentrieren kann. Besonders lieben gelernt habe ich die Loop-Funktion. Die nutze ich, um Grooves zu Addieren oder die letzten 4 Take eines Tracks wie in einer Art Echo-Effekt auszufaden.

Danke für Deine Tipps :)

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button

Kommentare

Eine eigene Rubrik zum Thema "mixen am Laptop" wäre eine super Einrichtung, um Leuten (wie mir) den Einstieg in die Materie zu erleichtern.

Peace out!
Matthias

meint: Matthias am 12.10.04

leider sehr kurz geraten und wenig informativ :(

meint: nnfan am 12.10.04

@nnfan: ja, dass stimmt schon. liegt aber nicht an dirk, sondern an mir. ist eigentlich eine kleine ergänzung zu unserem artikel über midi-controller gewesen - http://www.phlow.net/arc/001175.php die ich aber nicht noch an den artikel hängen wollte.

wer sonstige tipps und tricks für traktor hat, kann sie ja gerne hier noch posten :) fühlt euch eingeladen.

der mo.

meint: mo. am 12.10.04

... oder gibts denn Fragen zum Traktormixen? Ich kann ja jetzt schon aus Erfahrung sprechen da ich den Traktor regelmässig im Betrieb habe.... bzw. kann mir jemand verraten wie man D'n'B vernünftig mischt? :)

meint: [in]anace am 13.10.04

Also in Punkto DnB vernünftig mischen stellt sich wahrscheinlich gegenüber technoideren Sachen (vom Beat her) das Problem, das die BPM Erkennung schon mal spinnt, bzw. auch in der Nachkommastelle manchmal nicht ganz genau is.
Hab das schon öfter gehabt, das der selbe Wert bei zwei laufenden Tracks angezeigt wird, aber nach kurzer Zeit doch wieder kleine "Gleichlaufdikrepanzen" festzustellen sind. Sozusagen. ;)

Dann muss man wohl auf die alt hergebrachten Mixskills zurückgreifen, und per Gehör (wie altmodisch.. ;) die Tracks genau angleichen.

Ach ja, wenn die BPM Erkennung mal spinnt, sprich nen total falschen Wert anzeigt, ises oft so, das in dem Fall die hälfte bzw. ein viertel des eigentlichen BPM Werts angezeigt wird.
Indem fall drückt man einfach auf den EDIT Knopf unterhalb der BPM Anzeige, und wählt einen geeigneten BPM Bereich, beispielsweise 135-200.

Damit gibt man Traktor dann nen kleinen Wink in welchem Bereich der BPM Wert eigentlich liegen muss, und oft klappts dann auch.

Die TAP Funktion (sprich im Rythmus klicken um den Wert zu kriegen) benutze ich nicht, is mir auch zu ungenau.

Und zu guter letzt: Fände ne Mixecke hier auch nich schlecht! ;)

meint: Elliptic am 13.10.04

ich würde mich über laptop-mix-tech-artikel auch sehr freuen, da gibt's ja sicher genug zu entdecken.

meint: mcs am 13.10.04

jawoll..kann ich mich nur anschließen...

meint: nappunk am 13.10.04

"Also in Punkto DnB vernünftig mischen stellt sich wahrscheinlich gegenüber technoideren Sachen (vom Beat her) das Problem, das die BPM Erkennung schon mal spinnt, bzw. auch in der Nachkommastelle manchmal nicht ganz genau is."

Antwort hier:
http://www.nativeinstruments.de/index.php?traktortut1_us

ben.

meint: benfay am 15.10.04

Kommentar schreiben!

Kommentare:

Klick-Konzept - Essentielles Webdesign