Netz Klang Radio: Interview mit Tobi Tobsucht

Rubrik » Interview Portrait

tobi_tobsucht.jpgTobi Tobsucht produziert mit Netz Klang eine Radio-Sendung zum Download. Sämtliche gespielten Musikstücke können auch einzeln heruntergeladen werden. Die Playlist der Netaudio-Tracks zur Sendung findet man - wie seinen Podcast auch - natürlich über sein Weblog. Neben sympathischen Moderationen und witzigen Hintergrundinformationen überzeugt vor allem die lockere Musikauswahl - Genregrenzen überschreitet Tobi gerne und oft. Warum, wie und wo Tobi filtert, erklärt er im Interview.

Text: mo.

Ihr kennt das ja: Wer sich ausgiebig mit Netaudio auseinandersetzt, der muss runterladen und erst einmal filtern bis zum Abwinken. Manchmal ist das so mühselig, dass man einfach Netaudio links liegen lässt. Nicht so Tobi Tobsucht. Der aus Köln moderierende Radio-DJ präsentiert eine variable Breite an frischen Sounds. Ist nicht alles Minimal was da abgespult wird, sondern die musikalische Bandbreite bewegt sich elektronisch von House über Elektro zu Techno - teilweise recht gut gelaunt und hier und da auch poppig.

Einzige Verbesserung wäre ein besseres Mikro, um Herrn Tobsucht besser und klarer zu verstehen. Aber das wird schon. Und das positive am Radio-Download: Man kann einfach weiterspulen, wenn's nervt. Tut's aber nicht. Netz Klang findet und hört ihr am besten unter http://netzklang.twoday.net.

Wer ist Tobi Tobsucht?

Eigentlich heisse ich Tobias Elpelt. Meinen Künstler -und DJ-Namen bekam ich 1998 rum, auflegen tu ich aber bereits seit 1995. Ich lebe schon fast 8 Jahre in Köln. 2004 gründete ich mein eigenes Netlabel rest.
netzklang.jpg

Wie entstand die Idee zu Deiner Radio-Sendung, wie lange sendest Du schon und was treibt Dich an weitere Sendungen ins Netz zu stellen?

Ich habe schon einige Jahre Webradio-Erfahrung hinter mir und liebe das Medium einfach. Die Idee zur Sendung kam Ende 2004 rum, weil ich Netaudio an sich immer sehr spannend fand und finde. Diese Neugier was hinter den gedownloadeten rar-Dateien steckt, das Ganze zu selektieren und im "Endprodukt" einem kleinen Zuhörerpublikum vorzustellen. 2005 ging Netzklang dann beim Webradio mth.Electro auf Sendung. Da ich viele Mails bekam mit Anfragen auf Mitschnitte der Sendung hatte ein Freund von mir die Idee des Podcasting. Somit ging der Netzklang Podcast Anfang 2006 online und erfreut sich scheinbar größter Beliebtheit :)

Wo findest Du neue Tipps für frische Netaudio/Netlabel-Veröffentlichungen?

Ich grase so gut wie jede Plattform ab. Ob Netaudio Blog, Podcast, Forum, Feeds... usw. Natürlich bekommt man auch viele Tips von Freunden und Bekannten und ein paar Labels lassen mir auch exklusive Previews zukommen die ich dann quasi als Weltpremiere präsentieren darf. Dabei stoße ich dann Woche für Woche auf neue Netlabels was ich immer sehr sehr spannend finde.

Welche Musikstile sagen Dir am meisten zu?

Ich höre hauptsächlich elektronische Musik. Angefangen bei Chicago House, über deepe Techno Sachen, Ambient, IDM, manchmal sogar DnB oder wenns denn sein muss Neo-Minimal ;)

Welche fünf Netlabels gehören zu Deinen derzeitigen Geheimtipps?

Wie lauten Deine 10 Favorites of All-time?

Lose reihenfolge:

Vielen Dank für das Interview!

Mehr Informationen zu Netz Klang

Alle 14 Tage Montags - 21 Uhr auf Shouted.FM/mth.Electro könnt Ihr Tobi Tobsucht hören. Oder Ihr besucht seine Website unter http://netzklang.twoday.net.

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button

Kommentare

ja gut oder montags live auf shouted.fm

meint: Nörmi am 21.03.07

wow, riesendank für das kleine feature!
das mit dem mikro nehm ich mir mal zu herzen, das wirklich nich das dollste :/

dafür kann man netzklang jetzt aber mit voller bandbreite runterladen da ich endlich nen eigenen server habe :)

danke nochmal, und gruß aus köln

tobi

meint: Tobi Tobsucht am 21.03.07

kann mir jemand sagen, was "neo-minimal" ist?!

meint: daniel am 29.03.07

das erkläre ich dir in der morgigen folge ;)

meint: Tobi Tobsucht am 01.04.07

hi

habe grade das interview gesehen. was mir dazu einfällt, ist dass wir mal tobis sendung gehört haben, und nachdem tobi das 300ste mal das wort "ich" gesagt hat, wir ihn kurzerhand in "tobi ichsucht" umbenannt haben. nicht bös gemeint, aber ne diva biste schon... is ja auch ok :)

gruß

leider anonym

meint: anonym am 09.04.07

diva? in den staub unwürdiger! :D
objektivität ist was für muschis alter *g

meint: Tobi Tobsucht am 10.04.07

Kommentar schreiben!

Kommentare:

Klick-Konzept - Essentielles Webdesign