iD.EOLOGY in der Fischstadt

Rubrik » Interview Portrait

id_visits_hamburg.jpgBewaffnet mit Spirit, Musik und jeder Menge Mumpitz hinter den Ohren, schunkelte die Polo-Gondel von Herrn Sierpinski mit uns drei Labelköpfen gen Hamburg. Während Gespräche über kommende Projekte, Guerilla-Methoden und Ideen, wie mit einem Vorschlagbohrer alten Ranz aus den Gehirnwindungen bröselte, verflog die Zeit.

Nerdaudio-Night

Angekommen im Disco-HQ von Cuebism wurde dann andächtig eine Minute innegehalten angesichts 2 Tonnen Vinyls, das über Boden, Schrankwände und Plattenteller in der Wohnung des Disco-Papst verteilt archiviert wird. Überwältigt von der gesammelten Geschichte, auf der HipHop, House und so gut wie die ganze Gegenwarts-Club-Kultur fusst, textete Cuebism Jörg, Christian und mich erst einmal platt und planierte den Boden für ein humorvolles und amüsantes Wochenende in Hamburch.

Nach einem Abend voller Samples, DJ-Tricks und Amüsement erkundeten wir am darauffolgenden Tag die Hansestadt, um immer wieder ärgerlich in sämtlichen Plattenläden beim Diggen festzustellen: "Mist! Wir haben keine Flyer..." Übertüncht wurde der Ärger jedoch mit jeder Menge Entdeckungen angefangen von Marilyn Monroe-Picture Discs bis hin zu discoiden Raritäten und Schnäppchen. Für mich besonders unterhaltsam war dann jedoch die Begegnung mit alten Scene-Kumpels von Jörg. Während Christian und Phillip von Lego lustiges Allerlei vergangener Tage austauschten, spielte Herr J. Friedrichs den Gastwirt und zapfte ordentlich Bier vom bestellten 10-Liter-Fass...

Hamburch mit iD

...ging es dann zum Sound-Check in der Astra-Stube, die sich als abgerocktes Etwas zwischen Kneipe und Minikonzertraum vorstellte. Genau der richtige Ort. id_hamburg_3.jpgNicht zu klein, nicht zu groß, nicht zu hip, nicht zu elitär, sprich: perfekt. Während Sudio und Andres Triller die Faserkabel ihres Rechenknechts durchleuchteten, schluffte der Rest der Crew schon einmal in die links-orientierten Räume des Hamburger Senders FSK. Gemeinsam mit den sympathischen Hosts Steffen und Stefan der Sendung Tinitusstadl durften wir ordentlich Tracks aus unserem Backkatalog zocken. Gleichzeitig wurden Pommes mit Currywurscht gemampft und ein wenig die Sendezeit überzogen - wenn man schon einmal so eine illustre Bande vor dem Mikro hat. Hamburg gewann uns lieb bzw. ein Anrufer ohne Internet, der aber trotzdem auch einen heißen Satz Ohren wollte. Gerne doch...

Back On Stage

Nach einer Promotion-technisch einwandfreien Sendung - nur dass freie Sprechen üben wir noch ein bisschen – ging es dann endlich los. Nach dem Stefan aka ram_löser mit einem farbenflirrenden Set zwischen Avantgarde-Elektronik und IDM, das auffallend offenohrige Publikum zwischen id_hamburg_2.jpgMinus- und Plus-Pol kalibriert hatte, legte Cuebism nach einem Miniset von mir seine erste extra-angefertigte Dubplate auf die Wheels Of Steel. Das flinke Händchen scratchte ein wenig und schwups gab es Disco vom Feinsten.

Anschließend entfaltete sich dann der sweete Masterplan von Sudio und selbst wir Labelköpfe waren gespannt angesichts des Debut-Liveacts nicht nur von Sudio, sondern von iD.EOLGOY insgesamt. Und Daniel und Andreas nunancierten dann fein zwischen Future-Elektro, basslastiger Dampfmassage und Ambient. Nürnberg, next time its Sudio-Time ;)

Man was waren wir glücklich nach dem Set, stolz auf unsere Kinder, zufrieden mit diesem Abend und mein eigenes Set verflüssigte die Zeit und das körperliche Dasein und dann war es auch schon zuende...

Was bleibt...

...ist ein außergewöhnlich abwechslungsreicher Aufenthalt voller sexueller id_hamburg_1.jpgAnzüglichkeiten und Musik, voller hinreissender Groupies, Hirngespinste und Humor - sowie äußerst sympathischer Zeitgenossen. Wie MC Hans-Peter aka HP von Scooter grüssen wir deshalb röhrend aus voller Kehle: "We greet Steffen, Stefan, Tinitusstadl, Mari-Posa-Thomas, Steffen 2, Lego, Astra-Stube, Hamburch, Cuebism, ... Thänk Juuu!". (mo.)

PS: Mehr Material erscheint demnächst auf www.ideology.de...

Als Favorit speichern » AddThis Social Bookmark Button

Kommentare

scheisse, ich habs nicht geschafft. ich wurde noch extra angerufen und eingeladen, hatter aber aufgrund familiärer verpflichtungen nicht die möglichkeit vorbeizukommen. naja, nächstes mal !?

gruss,
ronny

meint: ronny am 17.02.04

*schmunzel* .. . next time... YEAH!

(dieses Wochenende hat ja im Grunde Geschichte geschrieben)

meint: Dirk am 17.02.04

schön! ich fand eine der entspanntesten sendungen überhaupt - und zudem ein sehr netter abend. und von wegen das frei reden ... hey moritz, ich glaube, du hättest uns im studio doch gar nicht gebraucht ;-)

steffen

meint: tinitusstadl am 17.02.04

Das mit dem "frei reden" hab ich auch nich ganz verstanden ;)
Jau, war echt n sehr feines Wochenende, danke nochmal an alle die gekommen sind und vor allem an die Tinitusjungs, die´s unter anderem möglich gemacht haben. Schade, dass du nich kommen konntest, Ronny, und schade natürlich auch der gleiche Termin mit Dirk & Co., aber hoffentlich next Time alle zusammen!! :)

Grüsse aus Kölle,
Monsieur J.

meint: Jörg am 17.02.04

danke für diesen schönen bericht moritz! hatte die vergangenen paar tage immer wieder gecheckt in der hoffnung schon was zu finden und dann heute - yippie hey ho! - steht er da. die astra stube ist wirklich eine ideale location und fsk ein ebenso feiner sender (wir haben die sendung 'sunday service' beim bermudafunk als austauschsendung im programm :-). es freut mich, dass für euch alles so gut geklappt hat und erinnere mich dabei an unser nettes treffen in der ex _lounge in mannheim (*schnief*, danke roland für über zwei jahre prima acts um die ecke)

meint: stefan am 17.02.04

Kommentar schreiben!

Kommentare:

Klick-Konzept - Essentielles Webdesign